Unfall in Hamburg-Eimsbüttel : Fahrradfahrer an Fußgängerampel von Lkw erfasst

Rettungskräfte kümmern sich um das Unfallopfer, im Vordergrund liegt dessen Fahrrad.

Rettungskräfte kümmern sich um das Unfallopfer, im Vordergrund liegt dessen Fahrrad.

Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

shz.de von
10. Juli 2018, 07:24 Uhr

Hamburg | In der Nacht zu Dienstag wurde in Hamburg-Eimsbüttel ein Fahrradfahrer von einem Lkw erfasst und schwer verletzt. Nach ersten Angaben der Einsatzkräfte kollidierte der Mann gegen 1.50 Uhr an einer Fußgängerampel am U-Bahnhof Christuskirche auf seinem Fahrrad aus bisher ungeklärter Ursache mit dem Lkw, dabei soll er auf den Gehweg geschleudert worden sein. Das Unfallfahrzeug kam erst dutzende Meter vom Aufprallort entfernt zum Stehen.

Rettungskräfte behandelten das noch ansprechbare Opfer am Unfallort. Anschließend wurde der Mann in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportiert. Polizeibeamte sperrten zwei Fahrspuren für den Verkehr. Noch in der Nacht nahmen Ermittler des Verkehrsunfalldienstes ihre Arbeit auf. Unter anderem wurden mehrere Zeugen befragt.

Weitere Hintergründe, beispielsweise ob einer der Beteiligten möglicherweise bei Rot weitergefahren sein könnte, sind bisher unklar. Der Fahrer des Lastwagens war die ausgeschilderte Umleitung aufgrund einer Baustelle auf der Fruchtallee im Bereich Christuskirche gefahren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert