Feuer in Hamburg-Finkenwerder : Essen angebrannt - 46-Jähriger attackiert alarmierte Feuerwehr

Er hatte Essen anbrennen lassen und wollte niemanden in seiner Wohnung haben: Ein Betrunkener greift Polizei und Feuerwehr beim Brandeinsatz an.

shz.de von
30. Januar 2018, 15:38 Uhr

Hamburg-Finkenwerder | Recht hitzköpfig hat am Montag ein 46-Jähriger Feuerwehrleute in Hamburg-Finkenwerder empfangen. Er habe die Einsatzkräfte am Betreten seiner Wohnung gehindert, aus der es durch ein Fenster qualmte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Anwohner hatten den Rauch gesehen und einen Küchenbrand vermutet. Der 46-Jährige habe die Feuerwehrleute und dann auch Polizisten angegriffen. Einem Feuerwehrmann habe er in der Küche, wo Essen angebrannt war, die Atemschutzmaske vom Kopf gerissen. Als die Polizei ihn abführen wollte, habe er weiter Widerstand geleistet und zwei Polizisten leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,42 Promille.

Nach Beendigung des Einsatzes wurde der 46-Jährige wieder freigelassen. Doch nun ermittelt das Landeskriminalamt gegen ihn.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert