Beteiligung der Hamburger Unternehmerschaft : Erstes Segelboot aus 3D-Drucker: So sieht es aus

Avatar_shz von 15. Juli 2019, 15:28 Uhr

shz+ Logo
Gefertigt wird der Rennsegler auf Sizilien, in der Werkhalle des Start-Up Ocore, welches für den 3D-Bootsbau eine spezielle Technologie entwickelt hat.

Gefertigt wird der Rennsegler auf Sizilien, in der Werkhalle des Start-Up Ocore, welches für den 3D-Bootsbau eine spezielle Technologie entwickelt hat.

 

Der Werkstoff für den 3D-Druck wird in Wandsbek produziert. Im November soll das Boot den Atlantik überqueren.

Hamburg-Wandsbek | „Die Hamburger Unternehmerschaft hat das Potenzial des 3D-Drucks erkannt“, postuliert die Handelskammer Hamburg. Der „Innovations- und Wissenschaftsstandort Hamburg“ habe dafür eine starke Basis. Als aktuelles Highlight tritt nun das weltweit erste Segel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen