Hamburg : Erster Prozess um Plünderungen von Geschäften bei G20

shz+ Logo
Der völlig zerstörte Rewe in der Hamburger Sternschanze.

Der völlig zerstörte Rewe in der Hamburger Sternschanze.

Der 30-jährige Deutsche soll auch mehrfach Glasflaschen auf Polizisten geworfen haben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
18. Januar 2019, 12:08 Uhr

Hamburg | Die Plünderungen von Geschäften beim G20-Gipfel in Hamburg haben ein erstes gerichtliches Nachspiel. Vor dem Amtsgericht Hamburg muss sich am kommenden Freitag ein 30-Jähriger verantworten...

bmgHrua | ieD rlPgeündeunn ovn ecetsfGänh beim 2f-G0lGeip in mgrbaHu anhbe eni tesres erchheslgciit apes.hliNc

Vro dem Agtmrhsceti uamgbHr susm sihc am nneodekmm tagFeir nie gri0e3ähJr- ro.twneavnetr Dme gnlAkgentea rdiw rnervwge,foo am .7 uliJ 0721 nmuzmeas mti nraende roePensn ni ninee rekoargtDmeir nud nneie mtrebseetiamnlktL im acirenevlztShen udegnignrnee zu nei.s Er baeh sGherät,lnckeanef aetetrnZig dun teriwee Dgeni sua edn erMntkä os,tehgnel liteet dei tnaacftaahlassSttw tim. ieB end rlednnePnügu in end enebdi sheecftGän sei nie eahdcnS von mrhe sla eizw ienlloniM uorE aettndnens.

nWsetleerie: 0:G2 Wie ien öheFrr dnTeuaes mHurberag mzu eurnAmfäu bacehtr

erD egj-0hirä3 cetuehDs lslo hauc herfcham seahcsallfnG uaf inilotsPze ronfegwe ,ebhan sad reset Mal anch lugAfnöus red mWeeoc„l ot toamlorstne-DnlHi“e am .6 uJil 1720 ma t,krhmaiscF dnna ma nonfldeeg bendA vro dne lengePnnruüd mi nceenazehitlvrS dnu erutne mi bensle ireBhec am gaT adhna.c

nneEi mBateen heba er an der tehrScul fgo.enretf ieD laegnkA eautlt rentu denmrea ufa ercerhws h,efurinarcnbsedLd lrittchäe gifArnf fau ntcueraoksmbgsVleelt nud hsetvrecu efhiägcehlr lervegKznö.rpuert

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen