Hamburg : Erster Prozess um Plünderungen von Geschäften bei G20

shz_plus
Der völlig zerstörte Rewe in der Hamburger Sternschanze.

Der völlig zerstörte Rewe in der Hamburger Sternschanze.

Der 30-jährige Deutsche soll auch mehrfach Glasflaschen auf Polizisten geworfen haben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
18. Januar 2019, 12:08 Uhr

Hamburg | Die Plünderungen von Geschäften beim G20-Gipfel in Hamburg haben ein erstes gerichtliches Nachspiel. Vor dem Amtsgericht Hamburg muss sich am kommenden Freitag ein 30-Jähriger verantworten. Dem Angeklagte...

Hbgaurm | eDi ndunrlePüegn onv Gtäfehecsn eimb piG02-leGf in bmagurH enbah ein ertsse ciectlheirhgs iahe.clNps

orV emd tgrsAtecimh mHgbaur usms ichs ma neomdkmen etaigrF ein rhe0äg3i-rJ va.eenowrttnr mDe eAgtealngkn rdwi ongo,wrvefer ma 7. uliJ 2701 zmnumsea imt eedrnan seoPnrne in nenie erroDegraiktm dnu nniee ksttetmeaeilrmbLn im Sheacvzleenitrn engudnrngiee uz esni. rE ahbe teneclsn,äarfhGek airZtetnge udn eeewrit ineDg sau den terknäM legohtsn,e leiett die Shtwcaatasfatnstal t.im Bei ned ügrnlnePduen in dne bdieen nehftcäGse sei ien nScahde onv hrme asl ziew eilnMoiln urEo ennet.dants

eWr:etleseni G:02 eWi eni Freröh aTedensu umHaerrbg umz muuAfenär arebtch

Der j0häre-i3g Dtsueche llos cahu rechhafm halssfclGane fau nseilzPtio grweoefn enahb, sda rsete aMl chan ösflgunAu rde lecomeW„ to tanmreHel-olnsDi“to am 6. iluJ 0721 ma ,ciarthskFm dann ma gnonelfed nedbA rvo edn nPdnüunegrle mi Sreactznhileenv und tnruee im esnble ehBeicr ma Tga .adhanc

inEen Btaneme ebah er an dre hrcuetSl eorftfen.g eDi eAagknl ltaetu eutnr emnared fau errehwsc hfsen,durLicbnedra äherlitct ngAriff ufa bmaeenlrtgckVeoslsut dnu vtehseucr lhäfchiegre zrpreeövnlu.tgKer

zur Startseite