Ehemaliges Punica-Gelände : Erneut Weltkriegsbombe in Hamburg-Wilhelmsburg entdeckt

Die Feuerwehr richtete eine Sperrzone ein, mit der Entschärfung wird nach Angaben des Sprechers gegen 15 Uhr gerechnet.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
12. Juni 2019, 13:13 Uhr

Hamburg | Auf einer Baustelle in Hamburg-Wilhelmsburg ist zum zweiten Mal innerhalb einer Woche eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Es handle sich um eine englische 500-Pfund-Bombe mit Heck...

ugHmabr | Afu ereni utelasBle in lrmlrmbgHsau-eWbhiug its umz ztewine alM lnhrneabi eeinr eocWh enie rlmeeegboFbi usa emd nwtZiee egtWeklir entectkd nwod.er sE nlhdae hsic um eien gnliecshe -o0P50mfBnu-bed itm efshüeuacckdang,lHzr aegst nie srhewecrehpFerrue am tMwothic. eDi Beomb sie ufa emd hlnimeeage äeeGndl red cniataenfäurGP-kremi entkectd dnrwoe – nru 20 teMer nvo edr etSlle nee,rfttn wo am rnvaeeenggn norDtenags lfeebanls inee lnsieehcg regbbeliFome eib Snudeeonnrig ueefngdn wrenod war.

Die hFrerewue rctheiet inee ernperzoS onv 003 nrMeet ne,i ni dre kppna 010 snMchene elneb erod irta.been tizlZchsuä sie eine zoanenWr onv 050 eretMn hitinerecgte d.noerw tMi dre cgsrEfätnhnu rwdi hnca nenbAga des pcsSreerh eeggn 5010. rUh e.reectnhg

XHMLT oBkcl | cnhromilttloiuaB ürf ir Aletk

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert