Nach Kollision auf der Elbe : Ermittlungen gegen den Kapitän des gesunkenen Zweimasters

Avatar_shz von 11. Juni 2019, 14:32 Uhr

shz+ Logo
DLRG-Mitarbeiter sind auf dem gesunkenen historischen Segelschiff „No. 5 Elbe“ im Hafen von Stadersand im Einsatz.

DLRG-Mitarbeiter sind auf dem gesunkenen historischen Segelschiff „No. 5 Elbe“ im Hafen von Stadersand im Einsatz.

Der Betreiber des Segelschiffs hofft, das Segelschiff schnell bergen und reparieren zu können.

Hamburg/Stade | Drei Tage nach der Kollision eines Containerschiffs mit einem Lotsenschoner hat die Polizei Ermittlungen gegen den 82 Jahre alten Kapitän des historischen Zweimasters eingeleitet. Es gehe um den Verdacht der Gefährdung des Schiffsverkehrs und der fahrlässigen Körperverletzung, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Das gesunkene Schiff im Video: Der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen