Abwasserentsorgung Jenfelder Au : Energie aus dem Klo: Hamburgs Fäkal-Idee wird Realität

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 18. Juni 2019, 18:45 Uhr

shz+ Logo
Projekleiter Wolfgang Kuck steht im Schwarzwasser-Pumpwerk des Hamburg Water Cycle Projekts im Stadtteil Jenfeld. Hier wird das Schwarzwasser-Anteil von 800 Wohnungen getrennt erfasst, gereinigt und direkt im Stadtquartier in Energie umgewandelt.

Projekleiter Wolfgang Kuck steht im Schwarzwasser-Pumpwerk des Hamburg Water Cycle Projekts im Stadtteil Jenfeld. Hier wird das Schwarzwasser-Anteil von 800 Wohnungen getrennt erfasst, gereinigt und direkt im Stadtquartier in Energie umgewandelt.

In einem Hamburger Wohnviertel mit 800 Einwohnern wird der Recycling-Gedanke auf das Schwarzwasser ausgedehnt.

Hamburg | Hamburg hat am Dienstag ein erstaunliches Abwasserkonzept gestartet, bei dem ein Wohnquartier seine Energie zum Teil aus den Fäkalien der Bewohner bezieht. Der Hamburg Water Cycle reduziere den Ausstoß von CO2 und helfe, Stoffkreisläufe zu schließen, sagte Hamburg-Wasser-Geschäftsführerin Nathalie Leroy bei der gestrigen Inbetriebnahme. Mit mehr als 80...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen