Tierpark Hagenbeck : Elefantenbaby „Püppi“ ist tot

Das Elefantenmädchen ist kurz nach seiner Geburt im Tierpark verstorben.
Foto:
Das Elefantenmädchen ist kurz nach seiner Geburt im Tierpark verstorben.

Die Tierpfleger fanden den kleinen Dickhäuter leblos im Elefantenhaus.

shz.de von
12. September 2017, 13:20 Uhr

Kurz nach der Geburt ist das niedliche Elefantenbaby „Püppi“  am Wochenenden im Tierpark Hagebeck verstorben. Erst am 3.September erblickte das Tierbaby im Zoo das Licht der Welt.

Doch kurz nach der Geburt zeigten sich bereits erste Schwierigkeiten in der Mutter-Kind-Bindung. Die Elefantenmutter „Salvana“ wollte ihre Tochter „Püppi“ nicht annehmen. Die Tierpfleger schlossen zeitweise das Elefantenhaus, damit die beiden sich in aller Ruhe aneinander gewöhnen konnten. Sie beobachteten Mutter und Kalb rund um die Uhr und achteten darauf, dass das Baby genug trinke. Doch die Versuche blieben erfolglos.

Die Todesursache des kleinen Dickhäuters ist bisher noch unklar. Eine Obduktion soll Antworten liefern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen