Warme Getränke und Kleidung : Eis und Schnee in Hamburg: Weniger Obdachlose nutzen den Mitternachtsbus

Avatar_shz von 12. Februar 2021, 07:16 Uhr

shz+ Logo
Die ehrenamtlichen Helfer des Mitternachtsbusses versorgen einen Obdachlosen in Hamburg.

Die ehrenamtlichen Helfer des Mitternachtsbusses versorgen einen Obdachlosen in Hamburg.

Viele Obdachlose nutzen bei der Kälte die Notunterkünfte – eine Entwicklung, die die Ehrenamtlichen freut.

Hamburg | Der Mitternachtsbus der Diakonie Hamburg versorgt bei eisigen Temperaturen derzeit rund 70 Obdachlose pro Nacht mit warmen Getränken, Essen, Schlafsäcken oder Kleidung. Das seien etwas weniger Menschen als sonst, sagte Projektleiterin Sonja Norgall. „Da sind wir froh drum.“ Denn das bedeute, dass viele Betroffene angesichts der Kälte doch verstärkt die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen