Hamburger Hafen : Eingestellte Betriebe benötige keine Ware – Spediteure befürchten Container-Stau

Derzeit hält die Logistik des Hamburger Hafens der Corona-Krise noch Stand – unklar ist jedoch wie lange.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
29. März 2020, 09:25 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Spediteure können einen Teil der Container aus dem Hamburger Hafen nicht mehr ausliefern, weil die Empfänger ihren Betrieb vorübergehend geschlossen haben. „Wir können das im Moment noch abp...

bHamrug | Dei arembuHgr pieuerteSd nökenn eienn elTi rde naCenorit asu dem gerbamruH aHfen cinth rhme earlifse,un wiel dei mfEärgenp nheir bteriBe hüerbrvndgoee hncsgeoless n.hbae „rWi nneökn sda im ntmeMo noch nepfabruf, ebra es rdwi emeznundh hsicg“ier,w egast aSetfn ,ßaS fGüheärcshsfetr eds rseieVn rrmbgaeHu .pSreeeiutd muZ ileT aetunst ishc tniCoearn uaf ned mneTlisra, anhcedm eielv feifhSc engew der tmtWenüesirr itm gnusertVäp ni nde umearrbHg fnaHe egeefninula rawe.n

ieD ipSerdeteu etnäth ndka des Sfneeehas tmios onch gtu uz .ntu Das bmPelro isnee edi märfpEneg edr ,rWnae ied mzu Teli eid nanirCeto inhct eenna.hbm nI end mnkemodne encWoh eis mti eenmi feeauandbnl fcGehäts zu henrecn, lwei erwengi eainrCotn uas niCah ned mgerurabH Henaf ehecirnre erwe.dn eDi tpäniztaaKe des ogeetwepeisbnrisSd eensi rhidaes,neuc mu eid skitigLo udrn um dne aeHfn fhaucert zu ahteenr.l

iurihndseeevBrsetsmrkn arsendA creheSu S(CU) ahtte vurzo enei ieReh nov rengrEhcteuline für ied haBecrn ktdnv.eeür So knönen dei eÜv-lnPVtiTrfrlüea ebgnüozer erwden eodr edi gthuifisaebgenugnGcreh rde Farhre oelsnl pcaahslu isb muz 0.3 vNeorbme rehi eltGktiigü at.ebnhel Acuh an den toefhAnöu beha csih dei anSiituot eierwd srv;stbeere eid wFrrkhL-ea knetnön hcis ortd ierwde nefglrveep dnu muz Teli uinngeLest iwe cDshuen grsati ni nscuAprh hem.nne

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen