Hamburg-Allermöhe : Ein Toter bei Unfall auf der A25

Es wurden mehrere Personen verletzt. Über die Verletzungen und wie viele Menschen verletzt wurden, gab es zunächst keine Kenntnis.

Es wurden mehrere Personen verletzt. Über die Verletzungen und wie viele Menschen verletzt wurden, gab es zunächst keine Kenntnis.

Der Fahrer verliert offenbar aufgrund einer Erkrankung die Kontrolle über den Wagen und stößt in die Leitplanke.

shz.de von
17. Juni 2018, 13:13 Uhr

Auf der Autobahn 25 circa 800 Meter vor der Abfahrt „Allermöhe“ in Hamburg in Fahrtrichtung Osten kam es am Sonntag gegen 9.30 Uhr zu einem Unfall, bei dem eine Person verstarb. Die A25 musste ab der A1 in Fahrtrichtung Osten gesperrt werden.

Der Fahrer eines Mercedes verlor offenbar aufgrund einer Erkrankung bei einem Überholversuch die Kontrolle über den Wagen und stieß in die Leitplanke. Das Auto hat sich auf der Autobahn mehrfach gedreht und blieb quer auf der Autobahn stehen.

Wiederbelebungsversuche der Rettungskräfte blieben ohne Erfolg. Der Mann starb noch am Unfallort. Es wurden mehrere Personen verletzt. Über die Verletzungen und wie viele Menschen verletzt wurden, gab es zunächst keine Kenntnis.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert