zur Navigation springen

Große Freiheit in Hamburg : Ein Toter bei Messerstecherei auf dem Kiez

vom

In Hamburg ist ein Mann vor einem Club niedergestochen worden. Trotz schneller Hilfe, starb der 22-Jährige im Krankenhaus.

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2015 | 16:25 Uhr

Hamburg | Ein Mann ist bei einer Messerstecherei in der Nähe der Hamburger Reeperbahn ums Leben gekommen. Passanten hatten ihn in der Nacht zum Sonntag gegen 3.20 Uhr blutend vor dem Club „Grünspan“ auf der Großen Freiheit im Stadtteil St.Pauli entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert, wie ein Polizeisprecher sagte. Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen in ein Krankenhaus. Dort starb er wenig später an seinen schweren Stichverletzungen.

Die Hintergründe der Messerstecherei waren zunächst unklar. Der 22-Jährige und ein weiterer Mann seien in einem Lokal nahe des Tatortes in Streit geraten, teilte die Polizei mit. Das Aufsichtspersonal hatte die beiden Männer dann des Lokals verwiesen, der Streit ging dann offenbar vor der Tür weiter. Weitere Bekannte der beiden Männer nahmen an der Auseinandersetzung teil. Der Streit gipfelte dann in die Messerstecherei, bei der der 22-Jährige tödliche Verletzungen davontrug.

Ein 26-jähriger Tatbeteiligter konnte wenig später in dem Club festgenommen werden. Die vermutliche Tatwaffe, ein Messer, konnte noch am Tatort sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 040-4286-56789 mit dem Landeskriminalamt in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen