Gaben Polizisten Daten weiter? : Drohschreiben der „NSU 2.0“: Spur der Ermittler führt nach Hamburg

Avatar_shz von 07. September 2020, 14:30 Uhr

shz+ Logo
Ingesamt vier Beamte sollen an Polizeicomputern in Hamburg und Berlin sensible Daten abgefragt haben.

Ingesamt vier Beamte sollen an Polizeicomputern in Hamburg und Berlin sensible Daten abgefragt haben.

In Berlin und Hamburg wurden insgesamt vier Polizisten vernommen. Sie hatten sensible Daten abgefragt.

Hamburg/Berlin/München | Im Ermittlungskomplex zu den rechtsextremen Drohschreiben mit dem Absender „NSU 2.0“ führen nach Recherchen von „Süddeutscher Zeitung“ und WDR Spuren nach Hamburg und Berlin. In den beiden Städten seien insgesamt vier Polizeibeamte wegen Datenabfragen an Polizeicomputern vernommen worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt, die bei den Ermittlungen die F...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen