zur Navigation springen

Hamburg-Stellingen : Drei Verletzte nach Schlägerei – Polizei findet Eisenstange

vom

Gegen zwei Männer wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Sie sollen mit einer Eisenstange zugeschlagen haben.

shz.de von
erstellt am 26.Aug.2015 | 13:34 Uhr

Hamburg | Bei einer Schlägerei in Hamburg-Stellingen sind am Dienstag mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 48-Jähriger habe ein Schädelhirntrauma erlitten, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Er wurde zusammen mit zwei weiteren Verletzten von einem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

An der Auseinandersetzung hätten sich mindestens sieben Personen beteiligt, die sich alle untereinander kannten, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten ermitteln gegen zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Im Auto der beiden wurde eine Eisenstange gefunden, mit der sie auf den 48-Jährigen eingeschlagen haben sollen. Die beiden Beschuldigten selbst erlitten leichtere Verletzungen. Die Feuerwehr brachte vorsorglich auch eine 21 Jahre alte Frau ins Krankenhaus, die im dritten Monat schwanger sein soll. Sie sei anscheinend nicht verletzt worden.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar, die Ermittlungen schwierig. „Das ist eine ganz komplexe Situation“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beteiligten redeten Deutsch, Türkisch und Polnisch. Die Polizei war mit vier Streifenwagen und zwei Hundeführern im Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert