Hamburg-Rahlstedt : Drei Verletzte bei Unfall mit zwei Motorrollern

Einer der beiden Roller steht am Straßenrand.

Einer der beiden Roller steht am Straßenrand.

Warum die beiden Roller kollidierten ist noch unklar. Ersten Erkenntnissen nach, hatten die Männer offenbar getrunken.

shz.de von
07. September 2018, 06:55 Uhr

Hamburg | Tragischer Verkehrsunfall gegen 23.15 Uhr mitten in der Nacht in Hamburg-Rahlstedt: Im strömenden Regen hören Anwohner plötzlich einen lauten Knall. Dann liegen zwei Roller auf der Straße. Zwei Männer sind schwer, einer leichter verletzt.

Umgehend eilen mehrere Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zur Unfallstelle in der Hermann-Balk-Straße. Vor Ort kommt es zu Tumulten: Angebliche Freunde und Verwandte wollen nicht, dass Journalisten über den Unfall berichten.

Während die verletzten Männer in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht werden, nimmt der Verkehrsunfalldienst seine Arbeit auf. Er entdeckt Alkoholflaschen und weitere noch original verpackte Lebensmitteleinkäufe auf der Straße und im Gebüsch. Die Fahrer der Roller sollen deutlich alkoholisiert unterwegs gewesen sein. Die Polizei ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert