„Elbschlosskeller“ in St.Pauli : Drei Verletzte bei Messerattacke in Hamburger Kneipe

Der „Elbschlosskeller“ in St. Pauli.

Der „Elbschlosskeller“ in St. Pauli.

Nach einem Streit greift ein 43-Jähriger wahllos Gäste an. Drei Männer werden verletzt. Die Mordkommission ermittelt.

shz.de von
01. März 2017, 19:20 Uhr

Hamburg | Bei einer Messerattacke in einer Kneipe in Hamburg-St. Pauli sind am Mittwochvormittag drei Männer verletzt worden. Ein 43-Jähriger sei als Tatverdächtiger festgenommen worden und sollte vor den Haftrichter kommen, teilte die Polizei mit.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war es im „Elbschlosskeller“ zum Streit gekommen, in dessen Verlauf der 43-Jährige wahllos mehrere Gäste angriff. Ein 36-Jähriger wurde im Brustbereich verletzt, ein 39-Jähriger erlitt eine Beinverletzung und einen 29-Jährigen erwischte es an Arm und Schulter.

Die Mordkommission ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert