Hamburg-Ottensen : Drei Personen bei Wohnungsbrand in Hamburg verletzt

Ein Mann kam mit Verbrennungen in ein Spezialkrankenhaus. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt.

shz.de von
03. Januar 2018, 07:29 Uhr

Hamburg | Bei einem ausgedehnten Wohnungsbrand in Hamburg-Ottensen wurden am frühen Dienstagabend drei Menschen verletzt. Wie die Feuerwehr berichtet, hatten die Anwohner das Haus vor Eintreffen der Rettungskräfte das fünfgeschossige Wohnhaus bereits selbstständig verlassen. Notfallsanitäter versorgen einen Mann mit schweren Verbrennungen an beiden Unterschenkeln, er wurde in ein Spezialkrankenhaus gebracht. Zwei weitere Leichtverletzte wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasinhalation und einer Knieverletzung in Krankenhäuser gebracht.

Die Löscharbeiten gestalteten sich als aufwändig, da eine Holzbalkendecke abgenommen werden musste und Rauch in höhergelegene Stockwerke gezogen war. Nach eineinhalb Stunden war das Feuer gelöscht und die Einsatzstelle konnte für Ermittlungen zur Brandursache an die Polizei übergeben werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert