zur Navigation springen

25-jähriges Bühnenjubiläum : DJ BoBo gibt Konzert vor 10.000 Fans in der Barclaycard-Arena

vom

Die Eurodance-Ikone füllt noch immer die großen Hallen. In zweieinhalb Stunden reist er mit seinen Fans durch die Zeit.

Hamburg | Eigentlich müssten DJ BoBo's große Zeiten vorbei sein. Doch weit gefehlt. Am Freitagabend feierte das Eurodance-Phänomenen der 90er Jahre in Hamburg sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Vor fast ausverkauftem Haus. Zweieinhalb Stunden reiste er mit seinen Fans kreuz und quer durch die Zeit.

DJ BoBo wirft die Zeitmaschine an. Und los geht es in ein Paris der 1887er Jahre ohne das Wahrzeichen, was wir heute kennen, dafür mit Flugschiffen, die durch die Leinwand schweben. Die Bauarbeiten zum Eiffelturm haben gerade erst begonnen, im Hintergrund Industrie-Romantik. DJ BoBo singt seine neuen Songs. „Hypnotized“, „Superstar“ und „La vida es“ stammen aus diesem Jahrzehnt.

Die 10.000 Zuschauer wippen mit, doch der Einstieg bis zu den richtig bekannten Hits zieht sich. Dann ist es soweit. „Together“ und „Where is your love“. DJ Bobo dreht an der Zeitmaschine. Im Ägypten 40 vor Christus singt er „Music is what I'm living for, hit the dancefloor like there ain't no more“. DJ BoBo spult seine Tanzschritte von 1994 ab. Baam, baam, baam. Er wirbelt umher, wie ein ausgeflippter Roboter. Und das ausgeflippte Publikum flippt noch mehr aus. Er ist ein Star der 90er und seine Fans, die stehen drauf.

DJ BoBo versteht es, aus einem Konzert ein Event zu machen. Er ist bekannt für seine spektakulären Bühnenshows, aufwendigen Tanzchoreografien und lebensbejahenden Gute-Laune-Songs. Mehr als 15 Millionen CDs haben den Schweizer Peter René Baumann im Laufe seiner Karriere berühmt gemacht. Und: Er ist einer der wenigen Künstler aus der sogenannten Eurodance-Zeit, der bis heute erfolgreich Alben veröffentlicht. 13 sind es an der Zahl. Doch die großen Zeiten, als die Backstreet Boys oder *NSYNC noch als seine Vorband auftraten, sind trotzdem vorbei. Irgendwie aber hat es der mittlerweile 49-jährige Star geschafft, dennoch auf den großen Bühnen Europas zu bleiben. Es ist ein Hauch Nostalgie, die Erinnerung an Vergangenes und seine einzigartigen Shows, die ihn mit den Großen der Szene mithalten lassen können.

Seine Tourneen sind aufwändiger und kreativer, als bei vielen anderen Musikern gestaltet. Die Planung seiner aktuellen Tour „Mystorial“ hat zweieinhalb Jahre gedauert. Die Show reist aufwendig durch die Zeit. Schon vor drei Jahren hatte DJ BoBo weltweit Bühnen in ein Spektakel verwandelt, mit Gladiatoren, Schlangenfrau und Artisten auf einer Clowns-Bühne. Dieses Mal ist er eine Spur bescheidener. Auf einen sechsarmigen Buddha, wie in seiner „Fantasy“-Tour 2010 müssen die Fans dieses Mal verzichten, ebenso auf den ein 15 Meter hohen und 46 Meter breiten Clown seiner Show „Circus“ 2014. Doch das Bühnenbild ist immer noch aufwendig. Ein überdimensionaler Pharaonenkopf erinnert dann doch wieder an den einstigen Buddha. Die digitale Bühnentechnik zaubert verschiedene Hintergründe auf Bühne und Leinwand. Auch die Kostüme sind immer noch farbenfroh und kreativ.

Passend zur Zeit kleidet Sängerin Nancy die Tänzer in aufwendigen Outfits. Ihr Ehemann DJ BoBo ist cool, aber irgendwie auch trashig. Genau wie seine Musik, dazu passen seine Tanzschritte und sein Name: Aus seiner Zeit als DJ stammt sein Künstlername, damals als er den zweiten Platz bei den Schweizer DJ Meisterschaften belegte. Das war 1986. Seitdem heißt René Baumann DJ BoBo. Sechs Jahre später hatte der Künstler mit „Somebody Dance With Me" seinen internationalen Durchbruch. In vielen Ländern landete der Song in den Top 10, wurde mit goldenen Schallplatten in Deutschland, Schweiz, Österreich sowie in Israel, Australien und Schweden gekrönt.

„I've got this feeling, somebody dance with me, somebody dance with me“: Auf der Bühne ist die Show genau da angekommen: in den bunten und poppigen 90er Jahren mit Graffiti an den Wänden und überall Neonfarben. Das Zuhause der Party-Klänge des DJ BoBo.

  • Und er geht schon wieder auf Tour. Am 17. Mai 2019 (!) ist René Baumann alias DJ BoBo mit einer neuen Show in Hamburg zurück. Karten gibt es unter www.djbobo.de
zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2017 | 11:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen