zur Navigation springen

Suche nach Schäferhund : Dieb klaut Blindenhund in Hamburg

vom

Dreister Diebstahl in Hamburg: Ein Unbekannter hat einem 51-Jährigen den Blindenhund geklaut. Der Mann blieb hilflos auf dem Gehweg zurück.

shz.de von
erstellt am 23.Jan.2014 | 13:43 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei fahndet nach Schäferhündin „Julie“ und ihrem Dieb. „Julie“ ist drei Jahre alt und ausgebildete Blindenhündin. Ihr Herrchen, ein 51-jähriger Hamburger, ist blind und auf das Tier angewiesen.

Der Mann war am Mittwochmorgen mit dem Hund im Bereich der Dannerstraße spazieren. Vom nahegelegenen Park führte der Spaziergang in Richtung Manshardtstraße und zurück auf die Dannerallee. Dort wollte der 51-Jährige zur Bushaltestelle. Plötzlich ließ die Spannung an der Leine nach und der Mann stellte fest, dass sich die Hündin nicht mehr an der Leine befand. Auch das Halsband war nicht mehr an der Leine eingehakt – das rund 15.000 Euro teure Tier hat sich also definitiv nicht selbst befreit.

Der Blinde blieb nach der Tat hilflos auf dem Gehweg zurück. Ein Mitarbeiter eines Streudienstes kam ihm zur Hilfe, verständigte die Polizei und brachte den 51-Jährigen wieder nach Hause.

Die Kriminalpolizei in Hamburg-Billstedt hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. Hinweise auf den Täter oder den Aufenthaltsort von „Julie“ nimmt die Polizei in Hamburg-Billstedt unter der Telefonnummer 040/4286-54210 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen