Hamburg-Eppendorf : Dieb in UKE-Notaufnahme gestellt

<p>Das Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in Hamburg. /Archiv</p>
Foto:

Das Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in Hamburg. /Archiv

Der Mann wollte mit einer fremden Tasche verschwinden. Es war nicht sein erster Diebstahl im UKE.

shz.de von
19. Juli 2017, 15:46 Uhr

Hamburg | Im Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) ist ein Mann wegen mehrfachen Diebstahls festgenommen worden. Der 39-Jährige soll einer Frau (37) am Dienstag die Tasche gestohlen haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Als die Patientin in ein Untersuchungszimmer ging, bat sie demnach zwei Wartende, auf ihre Tasche aufzupassen. Der 39-Jährige setzte sich daneben, legte nach Angaben der Polizei seine Jacke darauf und verschwand anschließend mitsamt der Tasche. Die Wartenden hielten den Dieb mithilfe des Sicherheitspersonals auf. Er wurde vorläufig festgenommen. Ermittlungen ergaben, dass der 39-Jährige am 16. Juli zwei Patienten Laptop, Handy und Geld gestohlen haben soll.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen