Hamburg Historisch : Die Mönckebergstraße: Hamburgs geplante Prachtmeile

Avatar_shz von 08. Februar 2021, 11:40 Uhr

shz+ Logo
Die Mönckebergstraße 1964.

Die Mönckebergstraße 1964.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die „Mö" in der Innenstadt angelegt. Ein Teil des Gängeviertels musste weichen.

Hamburg | Die Mönckebergstraße gilt als Vorbote der Moderne in der Hansestadt. Benannt nach dem früheren Bürgermeister Johann Georg Mönckeberg, wurde die „Mö“ als neues Herzstück der Innenstadt in den Jahren von 1908 bis 1913 angelegt und bebaut. Mönckeberg hatte als Vorsitzender der sogenannten Sanierungskommission den innerstädtischen „Durchbruch“ maßgeblich v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen