Der Plan der Experten : Deiche und tote Flussarme öffnen: So will Hamburg die Elbe zähmen

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 30. September 2020, 21:40 Uhr

shz+ Logo
Der Deichdurchlass bei Haseldorf.

Der Deichdurchlass bei Haseldorf.

Jede Flut trägt mehr Schlick in die Elbe, als die Ebbe wieder rausspült. Ein Gegenmittel: Der Fluss braucht mehr Platz.

Hamburg | Eine immer höhere Fließgeschwindigkeit, ein immer größerer Tidenhub und als Folge immer größere Schlickmengen: Die Tidedynamik der Unterelbe bereitet Hamburg stetig wachsende Probleme. Alle Beteiligten sind sich einig: Der Fluss braucht dringend mehr Raum, um die verlorene Balance zwischen Ebbe und Flut zurückzugewinnen. Nur wie und wo?  Öffnung zum Ha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen