Flughafen Fuhlsbüttel : Defekte Gepäckanlage: 500 Koffer blieben in Hamburg

Der Hamburger Flughafen startet mit einem Fauxpas in die Ferien: Rund 500 Reisende sind ohne ihr Gepäck in den Urlaub geflogen.

shz.de von
18. Juli 2015, 15:40 Uhr

Hamburg | Wegen eines Softwarefehlers in der Gepäckanlage des Hamburger Flughafens sind zu Beginn der Sommerferien rund 500 Koffer von Reisenden liegengeblieben. Die Fluggäste sollen ihr Gepäck nun schnellstmöglich nachgeliefert bekommen, sagte eine Sprecherin des Airports am Samstag.

Die Anlage habe etwa eineinhalb Stunden stillgestanden. Mitarbeiter der Bodenabfertigung hätten zwar per Hand Gepäckstücke in die Flugzeuge geladen - aber nicht alle Koffer rechtzeitig in die Maschinen bekommen. Nach Angaben der Sprecherin waren mehrere Fluggesellschaften von dem vorübergehenden Ausfall der Anlage betroffen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen