zur Navigation springen

Tour „30 Years Looking For Freedom“ : David Hasselhoff singt in Hamburg: Vorverkauf beginnt

vom

Crazy for „the Hoff“: Hamburg fiebert dem Auftritt des US-Sängers entgegen. Es ist noch lange hin, aber die Tickets sind schon heiß begehrt – und teuer.

Hamburg/Malibu | Im kommenden Jahr wird „Baywatch“-Star David Hasselhoff als Sänger ins Land seiner größten musikalischen Erfolge zurückkehren. Der Vorverkauf für die Deutschland-Tour „30 Years Looking For Freedom“ hat am Mittwoch um 10 Uhr begonnen, also beinahe elf Monate vor dem Auftritt am 14. April 2018 in der Hamburger Sporthalle.

Dort werden Generationen von „Knight-Rider“-Fans dem Idol der 1980er Jahre zujubeln und mit ihm „Looking for Freedom“, das Lied, das die Berliner Mauer Silvester 1989 gewaltig durchrüttelte, gröhlen. Aber er hat ja auch noch andere Stimmungs-Hits wie den „Limbo Dance“ oder „Crazy for You“ im Repertoire. Und gewiss werden einige gar nicht wegen der Lieder kommen , sondern weil ein Gesangs-Auftritt von „the Hoff“ unweigerlich mit etwas Ironie einhergeht.

Es wird ein reines Sitzplatzkonzert in der Krochmannstraße 55 und auch nicht gerade billig. Tickets in der Kategorie 1 liegen bei 79,30 Euro plus Nebenkosten. Die günstigsten Plätze in der Kategorie 4 kosten 42,45 Euro. Dazwischen gibt es Kategorien von 68,30 Euro und 57,30 Euro. Das VIP-Gold Ticket für die dreitte Reihe kostet 237 Euro, das VIP-Platin-Ticket in den ersten beiden Sitzreihen 530 Euro.

Am Freitag, den 2. Juni um 10 Uhr beginnt der übliche Vorverkauf in den sh:z-Ticketcentern.

Im Exklusivverkauf gingen laut Eventim bereits zahlreiche Tickets über den Tresen. Für einen 530-Euro-Sitz konnte sich nach sechs Stunden erst ein einziger begeistern. Doch vor allem die teureren Plätze in Nähe der Bühne (Kategorie 1) sind offenbar begehrt, aber insbesondere auch die mittleren Plätze der günstigsten Kategorie. Dabei sein ist alles.

So sieht das Fan-Ticket aus.
So sieht das Fan-Ticket aus. Foto: Screenshot Eventim.de

 

Konzerttermine David Hasselhoff 2018

11.04.2018, Berlin – Friedrichstadt-Palast

12.04.2018, Braunschweig – Stadthalle

13.04.2018, Neubrandenburg – Jahnsportforum

14.04.2018, Hamburg – Sporthalle

15.04.2018, Magdeburg – Stadthalle

16.04.2018, Nürnberg – Arena

17.04.2018, Leipzig – Arena

18.04.2018, Wetzlar – Rittal Arena

20.04.2018, Jena – Sparkassen Arena

22.04.2018, Suhl - Congresscentrum

zur Startseite

von
erstellt am 31.Mai.2017 | 15:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen