zur Navigation springen

Tourismus : Dänen besuchen Hamburg am häufigsten

vom

Hamburg ist beliebt bei ausländischen Touristen. Aber kann die Metropole ihren Ansprüchen gerecht werden? Dieser Frage sind Tourismusvermarkter und Handelskammer nachgegangen.

Hamburg | Hamburg ist bei ausländischen Touristen beliebt. Seit Jahresbeginn bis Ende Juli buchten sie 1,6 Millionen Übernachtungen an der Elbe. Das sind 8,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Zuspruch der Gäste aus Deutschland stagnierte von Januar bis Ende Juli bei den Übernachtungen bei rund 5,0 Millionen. Allein im Ferienmonat Juli, wenn viele auch ins Ausland reisen, war ein Minus von 2,5 Prozent zu verzeichnen. Der Hamburg Tourismus strebt an, den Anteil ausländischer Übernachtungsgäste von derzeit rund einem Viertel auf ein Drittel zu steigern. Ihre Reiseliste wird angeführt von Dänemark (171.394) vor der Schweiz (161.148), Großbritannien (154.080) und Österreich (140.733).

Aus Asien buchten von Januar bis Ende Juli vor allem Gäste aus den arabischen Golfstaaten und China (je rund 34.100) und Japan (19.105) Übernachtungen.

Zuwächse im Tourismus sind in Hamburg auch durch neue Flugverbindungen sowie das Kreuzfahrtgeschäft zu erwarten. Im Gesamtjahr 2014 will die Hansestadt den Vorjahresrekord von 11,6 Millionen Übernachtungen (plus 9,1 Prozent) toppen. Bis 2020 werden 18 Millionen angestrebt.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2014 | 07:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen