Keine Kontrollen von Fußgängern und Radlern mehr : Corona: Schleswig-Holstein lenkt im Grenzstreit mit Hamburg ein

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 07. April 2020, 19:00 Uhr

shz+ Logo
dpa_5fa10800a62852d0.JPG

Am Wochenende hatte Schleswig-Holstein Spaziergänger, Radfahrer und Jogger aus Hamburg an der Landesgrenze abgewiesen. Das soll es nicht mehr geben, verspricht Ministerpräsident Daniel Günther.

Hamburg/Kiel | Im Grenzstreit mit Hamburg lenkt Schleswig-Holstein ein. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat angekündigt, Spaziergängern, Joggern und Radfahrern aus der Hansestadt nicht mehr grundsätzlich das Überqueren der Landesgrenze zu verbieten. „Es mag am Wochenende Einzelfälle gegeben haben“, in denen Radfahrer und Fußgänger aus Hamburg zurückgewiesen w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen