77.000 Kündigungen : Corona-Krise: Dem HVV laufen die Abonnenten davon

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 15. September 2020, 12:55 Uhr

shz+ Logo
Ungewohnt leer waren die S-Bahnsteige auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie im März, wie hier im Hauptbahnhof.

Ungewohnt leer waren die S-Bahnsteige auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie im März, wie hier im Hauptbahnhof.

Mit einer Reihe von Vergünstigungen versucht der HVV, Passagiere zurückzugewinnen. Nicht alle lassen sich überzeugen.

Hamburg | Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) kämpft weiterhin gegen den Fahrgastverlust infolge der Corona-Krise. Auch fünf Wochen nach Ende der Sommerferien liegen die Passagierenzahlen lediglich zwischen 70 und 75 Prozent des Vorkrisenniveaus. Mit Beginn der Pandemie waren die Nutzerzahlen im März/April um bis zu 68 Prozent in den Keller gesackt. Das geht aus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen