Ausbruch im Krankenhaus : Corona im UKE Hamburg: Zwei weitere Krebspatienten nach Infektion gestorben

shz+ Logo
Blick auf den Eingangsbereich des Universitätsklinikums UKE.
Blick auf den Eingangsbereich des Universitätsklinikums UKE.

Ein 49-Jähriger und eine 21-Jährige starben, nachdem sie sich mit dem Virus infiziert hatten. Die genaue Todesursache ist in beiden Fällen noch unklar.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. Mai 2020, 18:24 Uhr

Hamburg | Im Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE) sind zwei weitere Krebspatienten gestorben, die sich Anfang April mit dem neuen Coronavirus infiziert hatten. Bereits am Donnerstagabend starb auf der Intensivst...

mHargub | Im nhrsnnervuiUisktäetsaka eEfpoprdn KEU)( dnis ziew teweeri basereenpKittn s,bnegrtoe die shic ngnaAf pirlA tim med nunee osruvnCiora fiernztii tn.eaht Bietsre ma obnnDnsaeetgard tsbar uaf der iIsttnanvnestio ein 94äerriJ-hg anhc erine kLr,yguhannmoemkrp eettli dsa EUK ma eiargFt imt. iennE Tag trspeä srbat lflbenaes fau edr Ittsontieiasnvn niee gr2-heij1ä niPattein tmi eneri gvsesegirna eikuäLem udn e9iIv1d-Co-.onntfik Wteeire ennrntsguUuceh esstümn gezein, bo i91doCv- scirclhäuh rüf dne Tod edr taitPnnei dnu des Ptinneeat e.wanr

tlenW:iesere acaSftashawtlantts mettleirt ahcn nl9ädlo-F1Cve-i fau Kneaissnertobt

dBiee ewnra nAgnfa lpriA oitspiv uaf das aeigretnu snorioarvuC ettgtees nred.wo Dmalsa wra ads siuVr ni ied oetiastrnbsK agnglte nud eatht ndur 40 anttiPeen dnu iitlientbkmrrKiea znfritie.i noV edn etneinPat dnsi etirbse meeerrh sernegbt.o sE tis abre tihcn nteaknb, bo ies emd riuVs reenelg idsn reod erhmi lKbneedre.is ieD wSaaattnactssfathl ütrpf ties irlAp, bo neei rtttaafS veroneilg t.ennö k

lleA kltnlniagnke ceuuwtlenE muz ao iorCnsvirnu eruemsn ceevLkiitr udn auf edr ..hsszrdDir/iceoete saesono

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen