Haus des Sports im Eimsbüttel : Buttersäure-Anschlag bei Olympia-Termin mit Olaf Scholz

Olympia-Gegner demonstrierten vor der Veranstaltung vor dem Haus. Drinnen wurde Buttersäure verteilt.

shz.de von
03. November 2015, 09:46 Uhr

Hamburg | Vor einer Veranstaltung mit Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) zum Thema Olympische Spiele haben unbekannte Täter Buttersäure im Haus des Sports im Stadtteil Eimsbüttel versprüht. Das teilte die Polizei am Montagabend mit. Die Täter seien unerkannt entkommen. Ob es einen Zusammenhang mit dem Auftritt des Bürgermeisters gab, war zunächst nicht klar.

Während der Veranstaltung demonstrierten einige Olympia-Gegner vor dem Haus. Die Polizei verstärkte ihre Einsatzkräfte, wie ein Sprecher bestätigte. Die Veranstaltung war Teil einer Reihe von Terminen, bei denen Scholz mit den Bürgern über die Bewerbung der Stadt für die Olympischen Spiele 2024 diskutiert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen