Feuer in Hamburg-Neustadt : Brennendes Wohnhaus am Michel: Fünf Menschen gerettet

Eine Wohnung im ersten Stock brennt. Schnell greift das Feuer um sich. Drei Menschen werden über eine Leiter gerettet.

shz.de von
10. September 2015, 11:16 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Feuerwehr hat am frühen Donnerstagmorgen fünf Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus im Stadtteil Neustadt gerettet. Die Einsatzkräfte holten drei von ihnen mit einer Drehleiter von einem Balkon im dritten Obergeschoss, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Es sei niemand verletzt worden. Ein ausgedehnter Wohnungsbrand im ersten Stock hatte auf eine darüberliegende Wohnung übergegriffen. Rauchschwaden zogen durch das Treppenhaus. Insgesamt 15 Bewohner wurden von der Feuerwehr in einem Großraumrettungswagen betreut.

Warum das Feuer in dem fünfstöckigen Haus gegen 3.15 Uhr unweit des Hamburger Michel ausbrach, war zunächst unklar. Auch zur Höhe des Sachschadens gab es keine Angaben. Die beiden betroffenen Wohnungen sind unbewohnbar. Ein darunterliegendes Geschäft wurde durch das Löschwasser beschädigt. Rund 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen