Hamburg del Mar : Brand in Beachclub durch Silvesterrakete ausgelöst

Große Teile des beliebten Beachclubs „Hamburg del Mar“ sind in der Nacht zerstört worden.
Große Teile des beliebten Beachclubs „Hamburg del Mar“ sind in der Nacht zerstört worden.

Ein Brand zerstört in der Nacht zu Mittwoch große Teile des beliebten Ausflugszieles an den Landungsbrücken. Ursächlich soll eine Silvesterrakete gewesen sein.

Avatar_shz von
15. Juli 2014, 09:30 Uhr

Hamburg | Der Brand im Hamburger Beachclub „Hamburg del Mar“ auf dem Parkdeck der St.Pauli Landungsbrücken ist in der Nacht zum Dienstag durch den Querschläger einer Silvesterrakete ausgelöst worden. Ein Sprecher der Polizei berichtete am Dienstag von übereinstimmenden Zeugenaussagen. Nachdem der Feuerwerkskörper den überwiegend aus Holz gebauten Club um 22.55 Uhr getroffen hatte, war das Gebäude ausgebrannt.

„Hamburg del Mar“ ist im Sommer einer der Anlaufpunkte im Hafen. Gerade Touristen können hier aus einer Strandliege direkt auf den Schiffsverkehr vor den Landungsbrücken und auf die gegenüberliegenden Docks gucken. Doch die Sommersaison dürfte sich gestern erheblich verkürzt haben.

In der Nacht wurden durch ein Feuer große Teile des Clubs zerstört. Ein Streifenwagen hatte um kurz nach 23 Uhr die ersten Flammen gesehen und daraufhin die Feuerwehr benachrichtigt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen bereits mehrere der aus Holz gebauten Strandhütten in Brand. Auch der aus Holz gebaute Tresenbereich und ein Bürocontainer standen in Flammen. Der Club war am Montagabend geschlossen und nach Angaben der Ermittler waren keine Menschen im Gebäude, als der Brand ausbrach. Es gab keine Verletzten.

Da die Wasserversorgung von Land aus nicht ausreichend war, wurde auch eines der Hamburger Löschboote alarmiert. Das Löschboot unterstützte die Brandbekämpfung direkt von den Landungsbrücken aus. Eine Schlauchleitung wurde dazu über die Brücken bis zum Beachclub gelegt.

Es entstand hoher Sachschaden, den die Polizei auf eine Höhe von 100.000 Euro bezifferte. Der Wiederaufbau innerhalb der ohnehin kurzen Sommersaison ist für den Club jedoch vermutlich ein weitaus größerer Schaden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen