Hamburg : Bis zu elf Sexualdelikte – Täter möglicherweise schuldunfähig

Für den 18-jährigen Tatverdächtigen wurde die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung angeordnet.

shz.de von
22. Juni 2018, 13:26 Uhr

Hamburg | Der mutmaßlich für bis zu elf Sexualdelikte in Hamburg verantwortliche 18-Jährige ist möglicherweise schuldunfähig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe der Ermittlungsrichter die Unterbringung des am Mittwoch nach einem Übergriff im Stadtteil Uhlenhorst festgenommenen jungen Mannes in einer psychiatrischen Einrichtung angeordnet, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung hatten die Beamten nach dem jüngsten Übergriff Beweismittel sichergestellt. Es sei davon auszugehen, dass der 18-jährige Deutsche in den vergangenen Wochen für bis zu zehn weitere sexuell motivierte Übergriffe verantwortlich sei, darunter neun in Hamburg-Bahrenfeld.

Die Taten reichten von einem Ansprechen und Bedrohen über Körperverletzungen bis zu sexuellen Nötigungen, zu Vergewaltigungen sei es aber nicht gekommen, wie der Sprecher sagte. In fast allen Fällen hätten sich die Frauen zur Wehr gesetzt, woraufhin der Mann von ihnen abgelassen habe.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert