Hamburg-Schnelsen : Bewaffneter Mann überfällt Sparkasse

Ein maskierter Mann hat am Mittwochmorgen Kunden und Angestellte der Bank mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld erbeutet.

shz.de von
15. Oktober 2014, 14:00 Uhr

Hamburg-Schnelsen | Zum wiederholten Mal innerhalb weniger Monate ist eine Sparkassenfiliale in Hamburg-Schnelsen ausgeraubt worden. Nach Polizeiangaben hatte ein maskierter Mann am Mittwochmorgen Kunden und Angestellte der Bank mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld erbeutet. Die Polizei fahndete nach eigenen Angaben mit rund 20 Streifenwagen und einem Hubschrauber zunächst erfolglos nach dem rund 1,80 Meter großen, stämmigen Täter. Der dunkel gekleidete Mann ist weiterhin auf der Flucht.

Verschiedenen Berichten zufolge ist die Filiale bereits das dritte Mal innerhalb von nur acht Monaten überfallen worden. Eine Polizeisprecherin konnte die genaue Anzahl am Mittwoch zunächst nicht bestätigen. Ob es zwischen den Taten einen Zusammenhang gibt, wollte sie nicht kommentieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert