Hamburg : Bergungsfirma hebt gesunkenes Sportboot am Fischmarkt

shz+ Logo
Das Sportboot drohte während der Bergung zu zerbrechen.

Bei dem Unfall mit einer HADAG-Hafenfähre am Samstag sank die Yacht. Sieben Personen an Bord wurden verletzt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
16. September 2019, 17:00 Uhr

Hamburg | Das am Samstag in Höhe des Hamburger Fischmarktes mit einer HADAG-Hafenfähre zusammengestoßene Sportboot ist am Montag von einer Bergungsfirma aus dem Wasser gehoben worden. Mit Hilfe zweier Schwimmkräne ...

Hrbumga | Das am masgSat in hHeö des bmHargeur hsamcrkietFs mti einer affAehDAä-GHrnHe tgensmaeuneeoßszm rStpobtoo tsi am oatMgn nov reien rraimneusBggf uas emd asrWse gonbehe .rdowen itM Hflei ewzrie äirkwcShnmem uderw dsa krcaW ni eein teucSh lavren.de redhWnä der eggnurB otrdhe sad ooBt hhceueurcdnzb.r

eDi ärehF Fsnai„knetl“e awr am aSgtmsa tmi med noltoibeK uztaßsmeesmno.nge eiD solKoinli wra os ka,trs asds dei ooatrchtMy ask.n Dsa tooB wreud ncah dre niloisKol rhudc uerweerhF dnu azohueitWzssrlespci an edr mraiaKeu er.gcihest

gaemsstnI adnebenf shic tcha snoePern na rdoB rde act.hY bnSeei seorPnne an rdoB eurdwn re,lzetvt vadon enei w.rhcse soPrnnee afu erd eährF urdnwe tcinh e.ttrzvel

eierzDt its nhoc a,rnluk wei es uz med nUflal onmekm nnk.eto

LMHXT loBck | mluBnociitrhtlao rüf rilke At

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert