Ehrung für Hamburger Baum : Bergahorn im Hirschpark zum Nationalerbe ernannt

Avatar_shz von 23. Oktober 2020, 18:02 Uhr

shz+ Logo
Andreas Roloff, Professor für Forstbotanik, und Stefanie von Berg, Bezirksamtsleiterin Altona, hoffen dass der Bergahorn noch lange gedeiht.

Andreas Roloff, Professor für Forstbotanik, und Stefanie von Berg, Bezirksamtsleiterin Altona, hoffen dass der Bergahorn noch lange gedeiht.

Der bis zu 270 Jahre alte Bergahorn erhält erst als sechster Baum in Deutschland den Titel "Nationalerbe Baum".

Hamburg | Als der Bergahorn seine ersten zarten Triebe aus dem Boden streckte, war Altona noch dänisch und wo heute der Hirschpark steht, befand sich noch eine Viehweide. Bis zu 270 Jahre könnte der Ahorn im Stadtteil Nienstedten alt sein, sein Stamm umfasst 5,5 Meter, die Krone ist 36 Meter breit und streckt sich 25 Meter in die Höhe. Seit Freitag (23. Oktober)...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen