Hamburg-St. Pauli : Bei Junggesellenabschied verschwunden – Polizei sucht jungen Schotten

Der 29-jährige Liam Colgan kehrte nicht in sein Hostel zurück und ist auch nicht zurück nach Schottland gereist.

Der 29-jährige Liam Colgan kehrte nicht in sein Hostel zurück und ist auch nicht zurück nach Schottland gereist.

Schon seit Samstag wird er vermisst: Liam Colgan war zuletzt stark alkoholisiert bei einem Junggesellenabschied.

shz.de von
13. Februar 2018, 14:26 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei sucht mit Hochdruck nach einem jungen Mann aus Schottland, der seit einem Junggesellenabschied auf St. Pauli vermisst wird. Seine Spur hat sich in der Nacht zum vergangenen Sonnabend auf der Reeperbahn verloren. Polizeisprecher René Schönhardt: „Der 29-Jährige wurde gegen 1.30 Uhr im Bereich des Lokals ,Hamborger Veermaster‘ letztmalig gesehen. Er war stark alkoholisiert und kehrte weder in sein Hostel zurück noch trat er den Rückflug nach Schottland an.“

Seit Dienstag sucht die Polizei mit Fotos nach dem Vermissten. Dessen Verwandte haben auf St. Pauli Zettel aufgehängt und verteilt, um Zeugen zu finden. Auch über eine eigene Facebook-Seite ("help find liam") bitten Sie Zeugen, sich zu melden. Bisher ohne Erfolg. „Je mehr Zeit vergeht, desto besorgter sind wir. Wir befürchten das Schlimmste", sagte Bruder Eamonn mehreren Medien. 

Liam Colgan war mit 15 Freunden und Verwandten aus Schottland angereist, um auf St. Pauli den Junggesellenabschied seines Bruders zu feiern. Als Trauzeuge war der 29-Jährige für die Organisation des Männer-Wochenendes zuständig. Während der fröhlichen Party verließ er den „Veermaster“ und kehrte nicht zurück. 

Wegen der niedrigen Temperaturen hatte die Polizei unmittelbar nach Eingang der Vermisstenanzeige am Sonntag intensiv nach dem Schotten gesucht. Boote der Wasserschutzpolizei suchten die nahegelegene Elbe ab, fanden aber ebenso wenig Hinweise auf den Vermissten wie ihre Kollegen, die mit Spürhunden im Stadtteil unterwegs waren. Eine Ortung von Colgans Handy ist nicht möglich, weil die Akkus schon vor dem Verschwinden leer waren. Derzeit sichten die Ermittler Aufnahmen aus Überwachungskameras. Das Ergebnis steht noch aus.

Die Polizei nimmt den Fall ernst, das britische Außenministerium ist informiert. Denkbar erscheint sowohl ein Unglück als auch ein Verbrecher, aber auch ein freiwilliges Verlassen der Gruppe können die Fahnder nicht ausschließen.

Liam Colgan trug eine braune Lederjacke und einen grauen Kapuzenpullover sowie einen Strohhut. Er ist 1,82 Meter groß, schlank und hat rötliche Haare. Er trug einen Drei-Tage-Bart und eine blaue Jeanshose der Marke Denim. Hinweise an das Hinweistelefon der Polizei unter: (040) 4286-56789 und an jede andere Polizeidienststelle.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert