Hamburg : Autofahrerin erfasst Fußgängergruppe - Zwei Schwerverletzte

Schock in der Hamburger Innenstadt: Eine Autofahrerin übersieht eine rote Ampel und fährt in eine Fußgängergruppe. Zwei Frauen müssen in ein Krankenhaus gebracht werden.

shz.de von
15. Mai 2015, 18:59 Uhr

Hamburg | Eine Frau ist mit ihrem Auto in der Hamburger Innenstadt in eine Fußgängergruppe gefahren. Zwei 31 und 40 Jahre alte Frauen wurden dabei am Freitagnachmittag schwer verletzt, wie eine Polizeisprecherin erklärte.

Die Fahrerin habe nahe dem Deichtorplatz eine rote Ampel übersehen. Die beiden Schwerverletzten kamen ins Krankenhaus. Die Autofahrerin habe einen Schock erlitten und sei kollabiert, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zum Alter der Frau konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Die Straße rund um den Unfallort war etwa zweieinhalb Stunden lang gesperrt. Es habe aber keine längeren Staus gegeben, hieß es bei der Polizei.

Erst vor gut fünf Wochen waren bei einem Unfall in St. Peter-Ording fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden, darunter zwei Kinder im Alter von ein und fünf Jahren. Dort war eine Frau mit ihrem Auto in eine Gruppe von Menschen gefahren, die vor einem Laden standen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert