Hamburg-Barmbek : Auto stürzt aus Parkhaus am Mundsburg-Center – 88-Jähriger tot

Das komplette Dach des Saab wurde durch den Aufprall eingedrückt.

Das komplette Dach des Saab wurde durch den Aufprall eingedrückt.

Für den Senior kam jede Hilfe zu spät. Der Unfallhergang gibt der Polizei noch Rätsel auf.

shz.de von
27. Juni 2018, 06:32 Uhr

Hamburg | Ein 88-jähriger Autofahrer ist mit seinem Wagen aus einem Hamburger Parkhaus mehr als zehn Meter in die Tiefe gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Das Auto landete am Dienstagabend auf dem Fahrzeugdach, wie ein Polizeisprecher sagte. Der genaue Hergang sei unklar, Anzeichen für einen Suizid gebe es nicht.

Die Bergung des Toten gestaltete sich schwierig, da das Autowrack bei dem Aufprall auf weniger als einen Meter Höhe zusammengestaucht wurde. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Augenzeugen des Unfalls.

Die Unfallstelle und Teile des Parkhauses wurden abgesperrt, weil Mauer- und Gitterteile herunterzufallen drohten. Ein Statiker wurde zur Begutachtung des Gebäudes gerufen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert