zur Navigation springen

Unfall in Hamburg-Billstedt : Auto schleudert durch Hecke und prallt gegen Hauswand

vom

Freiwillige Feuerwehren bauen eine Konstruktion, um das beschädigte Haus zu stützen.

Hamburg | Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Billstedt sind an der Straßenkreuzung Rübezahlstraße zur Sultanstraße zwei Autos zusammengeprallt. Durch die Wucht schleuderte ein Auto durch eine Hecke in den Vorgarten und prallte gegen die Wand eines Hauses. Menschen wurden nicht verletzt.

Da das freistehende Einfamilienhaus starke, sich vergrößernde vertikale Risse an der Stirnseite aufwies, wurden ein Führungsdienst B und der Umweltdienst, sowie die Freiwillige Feuerwehr Warwisch, eine Einheit für die spezielle technische Gefahrenabwehr und Bauunfälle nachgefordert.

Nachdem das Unfallfahrzeug aus dem Vorgarten durch ein Abschleppfahrzeug entfernt worden war, wurde das verunreinigte Erdreich ausgekoffert und in eine Plane zur weiteren Entsorgung verpackt. Die Freiwillige Feuerwehr Warwisch errichtete mit Kanthölzern und Brettern eine spezielle Abstützkonstruktion, um das Gebäude von außen und innen zu stabilisieren. Nach gut drei Stunden war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr Hamburg beendet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2017 | 10:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert