Unfall in Hamburg : Auto rast in Bushaltestelle - ein Schwerverletzter

Das Auto raste in die Bushaltestelle und hinterließ eine Spur der Verwüstung.
Das Auto raste in die Bushaltestelle und hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Auf der Straße „Ausschläger Weg“ kollidierten zwei Pkw. Einer geriet daraufhin ins Schleudern.

shz.de von
22. Dezember 2016, 20:22 Uhr

Hamburg | Bei einem Unfall in Hamburg-Borgfelde am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr wurde ein Mann schwer verletzt. Er wurde von einem Auto angefahren, während er auf den Bus wartete.

Auf der Straße „Ausschläger Weg“ kollidierten zuvor zwei Pkw. Einer von ihnen geriet ins Schleudern und prallte gegen die Bushaltestelle. Der Schwerverletzte wurde mit Notarzt-Begleitung ins Krankenhaus St. Georg gebracht. Die Straße „Ausschläger Weg“ blieb für die Unfallaufnahme der Polizei Hamburg voll gesperrt.

Wieso es zum Unfall kam, wird nun durch die Polizei geklärt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert