Einmaliges Projekt : Aus Soldaten werden Polizeianwärter – verkürzte Ausbildung in Hamburg

Erstmals werden Soldatinnen und Soldaten für den Polizeidienst eingestellt.
Foto:
1 von 1

Erstmals werden Soldatinnen und Soldaten für den Polizeidienst eingestellt.

Die vier Frauen und sieben Männer müssen statt 30 nur 18 Monate lang in Ausbildung. In einem halben Jahr wird mit ersten Erkenntnissen gerechnet.

shz.de von
02. Januar 2018, 12:23 Uhr

Hamburg | Elf Ex-Soldaten sind am Dienstag für ein nach Angaben der Hamburger Polizei bundesweit einmaliges Projekt eingestellt worden. Die Ausbildungszeit der neuen Polizeimeisteranwärter wurde von 30 auf 18 Monate verkürzt, da die angehenden Polizisten „über langjährige berufliche Erfahrungen und spezielle Kenntnisse“ verfügen, wie die Polizei mitteilte. Im Rahmen des Projektes seien vier Frauen und sieben Männer eingestellt worden.

Mit Freude und Optimismus blicke man auf das neue Projekt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Das Projekt laufe zunächst bis 2021 und soll anschließend evaluiert werden. Mit ersten Erkenntnissen werde jedoch schon in einem halben Jahr gerechnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen