zur Navigation springen

Hamburg : Auf junge Frau geschossen - Polizeitaucher suchen in Barsbüttel nach Tatwaffe

vom

Ein 20-Jähriger soll mit einer Schrotflinte auf seine Freundin geschossen haben. Er wurde in Wandsbek festgenommen.

shz.de von
erstellt am 19.Mai.2017 | 15:15 Uhr

Hamburg | Nach Schüssen aus einer Schrotflinte auf eine junge Frau in Hamburg-Jenfeld haben Taucher am Freitag in Barsbüttel (Kreis Stormarn) nach der Tatwaffe gesucht. Der Einsatz in einem Regen-Rückhaltebecken dauere noch an, sagte eine Polizeisprecherin am frühen Nachmittag in der Hansestadt.

Ein 20-Jähriger soll am Sonntagmorgen auf seine 21 Jahre alte Freundin geschossen haben. Die Frau wurde mit Schrot im linken Brustkorb getroffen und in einem Krankenhaus notoperiert. Der 20-Jährige ist wegen mehrerer Vergehen bekannt. Die Polizei hatte am Sonntag mit einem Großaufgebot nach dem Mann gesucht, bevor er in Wandsbek festgenommen werden konnte. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert