Rettungshubschrauber im Einsatz : Arbeitsunfall in Quickborn: Dachdecker stürzt fünf Meter in die Tiefe

Als eine Dachlatte bricht, verliert der Mann das Gleichgewicht. Er überlebt den Sturz schwer verletzt.

shz.de von
02. Juni 2016, 07:33 Uhr

Quickborn | Bei einem Arbeitsunfall ist ein Dachdecker in Quickborn (Kreis Pinneberg) am Mittwoch fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, verletzte sich der Mann bei dem Sturz gegen 11 Uhr schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

Der Mann sei abgestürzt, als er das Gleichgewicht verlor, nachdem eine Dachlatte durchgebrochen war. Die Behörde für Arbeitsschutz prüfe nun die Baustelle.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert