zur Navigation springen

Steine und Rauchbomben : Anschlag auf Hamburger Facebook-Zentrale

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Hamburger Facebook-Zentrale wurde am Samstagabend mit Farbbeuteln und anderen Objekten beworfen. 15 bis 20 Vermummte waren beteiligt.

shz.de von
erstellt am 13.Dez.2015 | 12:46 Uhr

Hamburg | Eine Gruppe vermummter Unbekannter hat in Hamburg das Gebäude der deutschen Facebook-Zentrale in der Fassade der Caffamacherreihe 7 beschädigt. 15 bis 20 Personen hätten am Samstagabend gegen 21 Uhr das Gebäude mit Steinen, Rauchbomben und mit Farbe gefüllten Gläsern attackiert, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntag mit.

Dazu wurde an eine der Außenwände der Schriftzug „Facebook Dislike“ als Ablehnung des sozialen Netzwerks aufgesprüht. Die Täter hinterließen zersprungene Scheiben und tropfende Farbe. Nach der Tat ergriffen sie zu Fuß die Flucht. Bei dem Anschlag wurde niemand verletzt.

Nun fahndet die Polizei nach den Tätern, die Sachbeschädigungen an dem Gebäude der Facebook-Zentrale in der Hamburger Neustadt begangen haben. Sie seien nach Angaben von mehreren Zeugen schwarz gekleidet gewesen und hätten Sturmhauben getragen, sagte der Sprecher. Die Polizei vermutet, dass die Täter aus dem linken Spektrum kommen. An Spekulationen im Internet wolle man sich aber nicht beteiligen. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden, so die Polizei weiter.

Das Landeskriminalamt bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert