Unfallserie in Hamburg : Alkohol am Steuer: 22-Jährige verursacht 150.000 Euro Sachschaden

Baustellenabsperrung, Telefonkasten, geparkte Autos: Nichts war vor der Frau sicher.

shz.de von
16. Juni 2018, 13:25 Uhr

Hamburg | Eine 22-Jährige hat im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst die Kontrolle über ihr Auto verloren und erheblichen Sachschaden verursacht. Die Frau blieb bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag unverletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 150.000 Euro.

Den Angaben zufolge kam die 22-Jährige mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und rammte zunächst eine Baustellenabsperrung. Daraufhin kam ihr Wagen ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Bevor der Wagen allerdings zum Stehen kam, kollidierte er zunächst noch mit einem Telekommunikationskasten und zwei geparkten Wagen. Laut eines Polizeisprechers stand die Frau zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert