Hamburg : Airbus A321 verliert über Finkenwerder Kerosin

Airbus-Mitarbeiter montieren am im Werk Hamburg-Finkenwerder einen Airbus A321. /Archiv
In Finkenwerder werden Airbus-Maschinen vom Typ A321 gebaut. /Archiv

Die Maschine war auf ihrem Erstflug und verlor in der Luft und nach der Landung eine größere Menge Treibstoff.

shz.de von
06. Juli 2018, 11:59 Uhr

Hamburg | Ein Flugzeug hat am Freitag über dem Airbus-Gelände in Hamburg-Finkenwerder Kerosin verloren. Die Maschine vom Typ A321 sei mit drei Mann Besatzung zu ihrem Erstflug gestartet und habe aus unbekannten Gründen in der Luft und dann auch noch auf dem Boden „eine größere Menge“ Treibstoff verloren, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen und etwa 50 Mann plus Spezialausrüstung an. Nach etwa einer halben Stunde seien die Sicherungsarbeiten beendet gewesen. Für die Aufräumarbeiten sei dann die Werksfeuerwehr zuständig.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen