1000 Gegendemonstranten : AfD-Demo in Hamburg: 500 wurden erwartet, 100 kamen

Die Veranstaltung am Hauptbahnhof sei ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen, hieß es. 1000 Beamte waren im Einsatz.

Avatar_shz von
19. November 2016, 17:02 Uhr

Gegen eine Demonstration der AfD in Hamburg sind am Sonnabend in der Hamburger Innenstadt Hunderte auf die Straße gegangen. Nach Polizeiangaben kamen rund 100 Teilnehmer zu der AfD-Kundgebung unter dem Motto „Die Opfer von Straftaten nicht vergessen - mehr Sicherheit für Hamburg. Polizei und Justiz müssen endlich durchgreifen“, zu der rund 500 erwartet worden waren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Die Zahl der Gegendemonstranten schätzten die Beamten auf 1000. Die knapp einstündige Veranstaltung am Hauptbahnhof sei ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen, hieß es. Auf einen Demonstrationszug sei verzichtet worden. Die Polizei war mit rund 1000 Beamten im Einsatz.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert