zur Navigation springen

Bönningstedt : A7 bei Hamburg: Vollsperrung seit 11 Uhr aufgehoben

vom
Aus der Onlineredaktion

Brückenbauarbeiten hatten die nächtliche Sperrung nötig gemacht. Staus lösten sich am Sonntag schnell auf.

Bönningstedt | Die für Brückenarbeiten nötig gewordene Vollsperrung der A7 zwischen Hamburg-Schnelsen und Quickborn ist aufgehoben. Zwei Stunden später als geplant, um 11 Uhr am Sonntag, wurde die Strecke wieder freigegeben, teilte ein Sprecher der Autobahnpolizei mit. Rückstaus hätten sich lediglich bei Henstedt-Ulzburg und an der Anschlussstelle Quickborn gebildet.

Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A7, habe man den Abschnitt für Brückenarbeiten sperren müssen, sagte ein Sprecher der Projektgesellschaft Via Solutions Nord. Die Verkehrsleistelle Hamburg habe besorgt den Samstag erwartet. Der Bettenwechsel in Dänemark sorge auf der A7 immer für besonders dichten Verkehr. Zudem sind am Wochenende fünf Bundesländer, darunter Bremen und Niedersachsen, in die Sommerferien gestartet.

Alle aktuellen Verkehrsinformationen finden Sie unter shz.de/verkehr. Informationen rund um den A7-Ausbau gibt es unter shz.de/a7.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jun.2016 | 12:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen