zur Navigation springen

16. bis 18. Oktober : A7-Ausbau in Hamburg: Zwei nächtliche Vollsperrungen der Auffahrt Eidelstedt

vom

In Fahrtrichtung Norden werden Vorarbeiten für Fundamente neuer Wegweiser durchgeführt. Die Umleitung führt über die B4.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2017 | 12:44 Uhr

Hamburg | Im Zuge des A7-Ausbaus in Hamburg sind erneut nächtliche Vollsperrungen nötig. Das teilt die zuständige Projektgesellschaft Via Solutions mit. Von Montag, 16. Oktober, bis Mittwoch 18. Oktober, ist die Auffahrt Eidelstedt (A23-Anschlussstelle) auf die A7 in Richtung Norden gesperrt. Grund ist der Aufbau neuer dynamischer Wegweiser. Hierfür müssen Gründungsarbeiten für die Fundamente stattfinden.

Die Sperrungen:

  • Nacht von Montag auf Dienstag: 22 bis 5 Uhr
  • Nacht von Dienstag auf Mittwoch: 22 bis 5 Uhr

 Eine Umleitung wird über die B4 und die Anschlussstelle Schnelsen eingerichtet. Sie führt die Autofahrer von der Anschlussstelle Eidelstedt über die Holsteiner Chaussee und Oldesloer Straße zur Auffahrt Schnelsen (24) auf die A7 Richtung Flensburg.

Aktuelle Verkehrsnachrichten lesen Sie unter shz.de/verkehr. Alles zum A7-Ausbau in Hamburg und Schleswig-Holstein finden Sie auf unserer Dossierseite.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen