Hamburg Historisch : Wie Katzen das Operettenhaus am Spielbudenplatz berühmt machten

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 14:30 Uhr

shz+ Logo
Das Stage Operettenhaus am Spielbudenplatz.
Das Stage Operettenhaus am Spielbudenplatz.

Tempel der leichten Muse: Ob „Circus Gymnasticus“ oder „Stage Operettenhaus“ – Zerstreuung war stets Trumpf.

Hamburg | Schon vor 200 Jahren zog St. Pauli, das Sodom an der Waterkant, mit seinen Gauklern, exotischen Tierschauen und schlüpfrigen Etablissements nicht nur vergnügungssüchtige Seeleute in seinen Bann. Im „Circus Gymnasticus“, 1841 nach antikem römischen Vorbild errichtet, folgten die hanseatischen Untertanen gehorsam dem Leitsatz ihres späteren Kaisers („Da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen